Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
1946-1967
Evangelisch in Garching PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Klaus Werner   
Beitragsseiten
Evangelisch in Garching
1968-1982
1983-1997
1998-2006
2007-heute
Alle Seiten

Pfr. Arthur Berg 1946/47

Pfarrer Arthur Berg Erster evang. Gottesdienst (GD) in einer Garchinger Kiesgrube, gehalten von Arthur Pfr. Arthur Berg aus Freimannn. "Anwesend waren 10 Männer".
Kath. Vertriebenen- Pfarrer Krause hält Gottesdienst für Katholische und Evangelische zusammen. Es kommen zwischen 15 und 20 Personen.

1947

Erster evang. "Chor" mit dem "Organisten" Berg.

1948

Taufen evangelischer Kinder finden meist in Freimann statt, es gibt aber auch Haustaufen und Taufen in der katholischen Kirche.

1951

In Hochbrück gehen die Evangelischen ins Schleißheimer Schloß zum Gottesdienst.

1952

Regelmäßig abgehaltene Bibelstunden in der alten Schule (heute Jugendfreizeitheim).

1961

Herr Frank Pohl stellt sich als Organist zur Verfügung und entlastet damit Pfarrer Berg.

1962

Pfarrer Lehrberger von der kath. Gemeinde überlässt der evang. Gemeinde die Kirche St. Katharina für all ihre Gottesdienste. Es findet dann auch gleich die erste Konfirmation in St. Katharina statt.

1963

Gemeindeversammlung: Gründung einer selbstständigen Tochtergemeinde von Freimann in Garching.

1964

Wahl des ersten Kirchenvorstandes in Garching.

1966

Pfr. Arthur Berg stirbt. Nachfolger wird Pfr. Bernhard Eitel.
Erster Gottesdienst in der neu errichteten kath. Kirche St. Severin ist ein evangelischer (vor der offiziellen Weihe durch Kardinal Döpfner).

1967

Grundsteinlegung für evang. Gemeindehaus durch Dekan Lanzenstiel.
In Hochbrück Gottesdienst in der kath. Notkirche bis zu deren Zerstörung durch Brandstiftung.



 

Sie befinden sich hier:

Startseite > Chronik

Mehr...

Eine ausführliche Chronik kann im Pfarrbüro zu den üblichen Bürostunden eingesehen werden.